IBH | Unternehmensentwicklung

IBH blickt auf 25 Jahre Firmengeschichte zurück. Lesen Sie im Folgenden welche Meilensteine unsere erfolgreiche Entwicklung belegen:

Firmengebäude
Unser IBH-Rechenzentrum

2016 – Neues Rechenzentrum und eigener Firmensitz zum 25-jährigen Firmenjubiläum

Im September 2016 – pünktlich zum 25-jährigen Firmenjubiläum – wird der Neubau des Firmensitzes und das angrenzende moderne Rechenzentrum feierlich durch die beiden Geschäftsführer Professor Dr. Thomas Horn und seine Tochter Sandra Horn eingeweiht werden. Zuvor erfolgte bereits der Umzug vom TechnologieZentrumDresden in die neuen Geschäftsräume.

2015 – Neubau eigenes IBH-Firmengebäude im Gewerbegebiet Dresden-Coschütz

Am 3. August 2015 fand der symbolische erste Spatenstich für den Neubau eines eigenen IBH-Firmengebäudes im Gewerbegebiet Dresden-Coschütz statt. Die IBH ist als einer der ersten Einmieter des TechnologieZentrumsDresden im Jahr 1992 den Räumlichkeiten entwachsen und läutet mit dem Neubau eines eigenen Firmengebäudes eine neue Ära in der Unternehmensgeschichte ein.

2013 – Zertifizierung nach DIN EN ISO9001:2008

Erfolgreiches Bestehen der Zertifizierung zum Qualitätsmanagement nach der Norm DIN EN ISO9001:2008. Eine klare Definition und Strukturierung aller Prozesse, innerbetrieblicher Abläufe und Kommunikationswege erfolgte, um die Kundenzufriedenheit kontinuierlich zu erhöhen und auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen zu können

2008 – Aus IBH Prof. Dr. Thomas Horn GmbH wird IBH IT-Service GmbH

Aus der IBH Prof. Dr. Thomas Horn GmbH wird die IBH IT-Service GmbH. Damit soll den Leistungen aller IBH-Mitarbeiter Rechnung getragen werden, da der Unternehmenserfolg dem Engagement und der engen Zusammenarbeit aller Mitarbeiter zu verdanken ist.

2001 – IBH wird Genossenschaftsmitglied in der DENIC e.G.

Im November wurde IBH Genossenschaftsmitglied in der DENIC e.G., der deutschen Registrierungsstelle für Domain-Namen. Damit wurde auch für die Domain-Registrierungen eine Unabhängigkeit von anderen Firmen bzw. Providern erzielt, die die Basis für eine weitere stabile Geschäftstätigkeit ist.

1999 – 2000 – Umzug ins TechnologieZentrumDresden

Am 4. und 5. Februar 2000 zog IBH in die neuen Geschäftsräume in den Neubau Riegel 2 im TechnologieZentrumDresden. Durch eine gute Planung des Umzuges in Verbindung mit dem 1999 eingerichteten ausfallsredundanten Rechenzentrum konnten die Ausfälle für unsere Kunden auf max. 2 Stunden eingeschränkt werden. Profilierung zu einem selbstständigen und unabhängigen Internet-Provider. IBH wurde im Juni 2000 RIPE-Mitglied und somit Lokale Internet Registry (LIR). Mit der darauf folgenden Installation eines Autonomen Systems (AS15372) wurden die Voraussetzungen geschaffen, mehrere unabhängige Uplinks zum Internet zu unterhalten.

1996 – IBH wechselt Rechtsform

Aufgrund der Ausweitung der Geschäftsfelder Systemhaus und Internet sowie der erfolgreichen Entwicklung, wurde die Firma 1996 in eine leistungsfähigere GmbH umfirmiert.

1994 – IBH ist erster XLink-POP in den neuen Bundesländern

Im August 1994 nahm IBH auf der Gostritzer Str. 61 seinen ersten Internet-POP in Betrieb – der erste in Sachsen. Auf der Messe COMTEC im September 1994 wurden erstmals Internet-Serviceleistungen als Xlink-POP Dresden angeboten. IBH war damit der erste Xlink-POP in den neuen Bundesländern und Internet-Pionier in Sachsen.

1991 – Gründung des Ingenieurbüros Prof. Dr. Thomas Horn (IBH)

Das Ingenieurbüro Prof. Dr. Thomas Horn (IBH) wurde im März 1991 als freiberufliches Ingenieurbüro für Consulting- und Schulungsleistungen gegründet. Eintragung in das Handelsregister am 07. Oktober 1991.